USV Halle
Schachabteilung

Website:

Wichtigste Infos

Mitglieder82
– davon jugendlich U2536
– davon weiblich12
– davon passiv3
Alter∅ 37 Jahre
SpielstärkeDWZ ∅ 1698
Gründung01.04.1949

Schachseiten und Social Media

Wikipedia:

Spielort

Sport- und Gesundheitszentrum des USV Halle
Ausweichsportstätte
Dessauer Straße 151
06118 Halle

Verband

Über uns

Die Ursprünge der Sektion Schach des USV Halle finden sich in der Hochschulsportgemeinschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die am 1. April 1949 als Hochschulsportgemeinschaft „Geschwister-Scholl“gegründet wurde. n den siebziger und achtziger Jahren war der Verein eine Kaderschmiede für viele international erfolgreiche Spielerinnen und Spieler.

Die Internationalen Großmeister Burkhard Malich und Uwe Bönsch, der Internationale Meister Heinz Liebert sowie die Internationalen Meisterinnen und mehrmaligen DDR-Meister Brigitte Burchardt, Anett Wagner-Michel, Marion Heintze und Iris Mai haben ihre Schachlaufbahn in Halle begonnen. Die beiden IM Constanze Jahn und Heinz Liebert sind seit seit vielen Jahren Mitglied des USV Volksbank Halle. Auch IGM Burkhard Malich zählt seit 2009 wieder zu unseren Vereinsmitgliedern.

Mit der Wiederherstellung der deutschen Einheit mussten sich die Schachspieler neu formieren. Zunächst wurde der Weg versucht, einen eigenständigen Schachverein (Verein der Schachfreunde Buna Halle) zu gründen. Dieses Vorhaben wurde jedoch aus wirtschaftlichen Gründen nach kurzer Zeit wieder aufgegeben.

Am 1. Januar 1994 trat die gesamte Schachabteilung dem Universitätssportverein Halle e.V. bei und bildet weiterhin eine eigenständige Sektion innerhalb des Großvereins.

Im April 2007 konnte der Titel eines Deutschen Meisters in der Mannschaftsmeisterschaft im Frauenschach errungen werden. Besonders unter dem Gesichtspunkt der enorm angewachsenen Spielstärke aller in der Bundesliga startenden Mannschaften bestätigt dieser Erfolg sehr eindrucksvoll, dass die langjährige Tradition des Frauenschachs in Halle unter gesamtdeutschen Verhältnissen fortgesetzt werden konnte. Im März 2010 gelang es erneut, den Titel eines Deutschen Meisters zu erkämpfen.

Top10 aktive Spieler

Nr. Name Wertung
DWZ
Wertung
Elo
1GM Tamas Jr. Fodor24732525
2FM Dr. Thomas Höpfl22322266
3GM Dr. Burkhard Malich22252323
4FM Jens Reipsch22142242
5FM Michael Becker22122270
6 Gedeon Hartge22122246
7 Felix Schulte21792182
8 Dr. Gerhard Köhler21342189
9 Thomas Puls21312177
10 Aleksey Sukaylo20572107

Komplette DWZ-Liste

Teams

bei Deutschen Meisterschaften im Jugendbereich

(Diese Daten sind möglicherweise nicht vollständig, werden aber im Laufe der Zeit ergänzt)

Datum Turnier Pl. Team
26. – 30.12.2021 DVM U16w USV Halle
23. – 27.06.2021 DVM U20w 2. USV Halle
23. – 27.06.2021 DVM U14 10. USV Halle
29.12.2020 DSJ Weihnachtsturnier U20w 9. USV Halle
26. – 30.12.2019 DVM U14w 1. USV Halle
27. – 29.12.2018 DVM U10 13. USV Halle
26. – 30.12.2018 DVM U14w 2. USV Halle
27. – 29.12.2017 DVM U10 35. USV Halle
26. – 30.12.2017 DVM U20 5. USV Halle
26. – 30.12.2017 DVM U14w 12. USV Halle
27. – 29.12.2016 DVM U10 38. USV Halle
26. – 30.12.2016 DVM U20 6. USV Halle
26. – 30.12.2016 DVM U14w 4. USV Halle
27. – 29.12.2015 DVM U10 36. USV Volksbank Halle
26. – 30.12.2015 DVM U16 6. USV Volksbank Halle
27. – 29.12.2014 DVM U10 31. USV Volksbank Halle
26. – 30.12.2014 DVM U16 11. USV Halle
26. – 30.12.2013 DVM U14 USV Volksbank Halle
26. – 30.12.2012 DVM U14 2. USV Volksbank Halle
26. – 30.12.2009 DVM U12 14. USV Volksbank Halle