Schachbundesliga e. V.

Über uns

1973 wurde ihre Gründung vom Deutschen Schachbund beschlossen, in der Saison 1974/75 nahm sie in vier regionalen Gruppen zu je acht Mannschaften den Betrieb auf. Die vier Gruppenersten ermittelten am Ende den Meister. In ihrer heutigen Form, nämlich in einer Gruppe mit 16 Mannschaften, gibt es die Schachbundesliga seit 1980. 2007 hat sich die Schachbundesliga vom DSB gelöst und ihren eigenen Verein gegründet. Seitdem ist sie selbständig und führt den Spielbetrieb in Eigenregie aus.