Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt

Auszeichnungen

Spielort

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Käthe-Kollwitz-Platz 1
38820 Halberstadt

Über uns

Das heutige Käthe-Kollwitz-Gymnasium, kurz Käko, blickt auf eine sehr bewegte Tradition zurück. 1822 als „Höhere Töchterschule“ in Halberstadt eröffnet, erhält die Lehranstalt 1911 den Titel „Lyzeum“. Nur ein Jahr später wird der damalige Schulneubau am heutigen Standort eingeweiht.

Mit der Gründung des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums 1991 unter Leitung von Frau Schönefeld beginnt eine neue Ära. Von 1994 an leitet Frau Hübert für 20 Jahre die Arbeitsgemeinschaft Schach, ab 2004 wird sie dabei von Frau Kliefoth und Herrn Schlamm unterstützt. Die Schulleiterin Frau Zimmermann bringt 2008 Schach als Neigungsfach für die Klassenstufen 5 und 6 auf den Weg. Im selben Jahr werden die Mädchen Landesmeister und die Käko nimmt an der Schacholympiade in Dresden teil. 2012 verleiht die DSJ den Titel „Deutsche Schachschule“ als erste Schule in Sachsen-Anhalt an das Käthe-Kollwitz-Gymnasium.

Drei Schachlehrer organisieren monatliche Höhepunkte. Besonders beliebt sind das Schachcamp mit der Sekundarschule „Walter Gemm“ (ebenfalls Schachschule), dem Martineum und dem Fallstein-Gymnasium Osterwieck sowie der Guncelin-Cup mit der Grundschule „Emanuel Lasker“ Ströbeck.

Die bisher größten Erfolge waren 2015 der Titelgewinn „Deutscher Meister – Yes2Chess“ und der 6. Platz beim „Großen Finale“ in London.

Teams

bei Deutschen Meisterschaften im Jugendbereich

(Diese Daten sind möglicherweise nicht vollständig, werden aber im Laufe der Zeit ergänzt)

Datum Turnier Team
06.–09.06.2008 DSM WK M Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt